Ideologien & Moden

Flugblattsammlung Wegner

Marburger Flugblätter 1967–1971

Wir mischen mit! Proteste und Aufrufe

Auch die Marburger Studierendenschaft wurde in den berühmten »68ern« immer lauter und verlangten mehr Mitspracherecht in Hochschul- und Lokalpolitik. Das günstigste und effektivste Mittel zur Verbreitung von Nachrichten, politischen Statements und Veranstaltungsankündigungen waren auffällig gestaltete Flugblätter. Die Flugblattsammlung Wegner dokumentiert eine Vielzahl der an der Mensabrücke Erlenring gesammelten Handzettel aus der Zeit von 1967 bis 1971.

Schnell verfasst und vervielfältigt, bezogen ihre Autor*innen darin Stellung zu gesellschaftlich und politisch relevanten Ereignissen wie den Notstandsgesetzen der BRD, der Aufarbeitung der NS-Vergangenheit und dem Vietnamkrieg. In anderen Zetteln wurden einzelne Professoren scharf, teils humoristisch auf ihr vermeintliches Fehlverhalten angesprochen und zum Boykott ihrer Lehrveranstaltung aufgerufen. Vom »Club Voltaire« aus, dem Dreh- und Angelpunkt des »Sozialistischen Zentrums« im ehemaligen Straßenbahndepot am Wilhelmsplatz, wurden die Blätter in hoher Auflage gedruckt und verteilt. 1969 erreichten die Studierenden nach andauernden und konfliktreichen Protestaktionen schließlich Änderungen der Satzungen zahlreicher Lehrinstitute. (KG)