Soldatentum & Gelehrsamkeit

Vivatglas

um 1720 | Glas

Ein Hoch auf die Marburger Universität!

Das im 18. Jahrhundert in Thüringen gefertigte Vivatglas dokumentiert die Bedeutung der Studenten und ihrer Verbindungen innerhalb der Marburger Stadtgesellschaft während des 18. Jahrhunderts. Als fein gravierter Pokal mit Glasdeckel auf einem ebenfalls mit Garvierungen verziertem Fuß zeigt sich auf der Schauseite in einer Kartusche mit gekugeltem Rahmen die Botschaft: »Vivat Floreat Academia Marburgensis«, also »Es lebe, blühe die Universität Marburgs«.

Dieser formelhafte Wunsch stellt nicht nur durch die Worte eine Beziehung zu der Marburger Universität her. Oft benutzten studentische Verbindungen als landsmannschaftliche Vereinigung einer Universität »vivat, crescat, floreat«, also »lebe, wachse, blühe«, mit dem Verbindungsnamen unter Verwendung der Anfangsbuchstaben als Basis für einen studentischen Zirkel, ein verschlungenes Emblem, das von den Studenten leicht zu entschlüsseln war. Das hier gezeigte Glas kann daher nicht einer bestimmten Studentenverbindung zugeordnet werden, sondern ist als kostbares Objekt mit allgemeinen Bezug zur Universität Marburg zu deuten, das vielleicht als Geschenk von Thüringen nach Marburg gelangt ist. (EB)